Frauen in Afghanistan benötigen dringend unsere Unterstützung !

 

Offener Brief 

#HelftAfghanistansFrauen
Frauenrechtlerinnen in Afghanistan brauchen dringend unseren Schutz!


Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
Sehr geehrter Herr Vizekanzler Scholz,
Sehr geehrte Frau Bundesministerin Kramp-Karrenbauer,
Sehr geehrte Frau Bundesministerin Lambrecht,
Sehr geehrter Herr Bundesminister Maas,
Sehr geehrter Herr Bundesminister Müller,
Sehr geehrter Herr Bundesminister Seehofer,


wir bitten Sie eindringlich, neben den Botschaftsangehörigen, Mitarbeitenden der Entwicklungshilfeorganisationen und den Ortskräften so viele Frauenrechtlerinnen wie möglichzusammen mit ihren Familien aus Afghanistan zu retten. Diese mutigen Frauen haben sich als Politikerinnen, Journalistinnen, Juristinnen, Ärztinnen und Mitarbeiterinnen vom Frauenorganisationen für Frauen- und Kinderrechte eingesetzt und damit für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft. Viele von ihnen haben jahrelang gegen alle Widerstände vertrauensvoll mit den westlichen Ländern zusammengearbeitet.


Sie haben die gleiche, wenn nicht sogar noch schlimmere Behandlung durch die Taliban zu befürchten als die anderen Gruppen. Wir dürfen sie Folter und Mord durch die Taliban nicht schutzlos ausliefern.


Elke Ferner
Vorsitzende UN Women Deutschland


Mitunterzeichnerinnen
Barbara Rohm, Vorsitzende Power to Transform!
Christina Dillenburg, Arbeitsgemeinschaft der Anwältinnen im DAV
Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF)
Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin Aktion Deutschland hilft
Christel Steylaers und Roswitha Bocklage, Sprecherin der BAG kommunaler Frauenbüros und
Gleichstellungsstellen
Jana Pfenning und Rita Maglio, Gründerinnen Better Birth Control
Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe Frauen gegen Gewalt e.V.
Jana Stahl, 1. Vorsitzende der BücherFrauen
Heike Thompson, BPW Germany Club Kaiserslautern e.V.
Uta Zech, Präsidentin Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.
Yvonne de Andres, Bücherfrauen
Milanie Kreutz, Vorsitzende dbb Bundesfrauenvertretung
Monika Queitsch, Präsidentin Deutscher Akademikerinnenbund e.V.
Dr. med. Christiane Groß M.A., Präsidentin, PD Dr. med. Barbara Puhahn-Schmeiser,
VizePräsidentin Deutscher Ärztinnenbund e.V.
Beate von Miquel, Vorsitzende Deutscher Frauenrat
Ulrike Geppert-Orthofer, Präsidentin Deutscher Hebammenverband e.V.
Sylvia Kegel, deutscher ingenieurinnenbund e.V.
Petra Bentkämper, Präsidentin Deutscher LandFrauenverband
Sandra Roggow, Digita Media Women e.V.
Anja Weusthoff, DGB Bundesfrauensekretärin
Helga Lukoschat, Vorstand EAF Berlin
Monika Schulz-Strelow, Präsidentin FidAR e.V.
Annette von Wedel, Vorstandsvorsitzende female.vision e.V.
Romina Stawowy, Geschäftsführerin femMit
Düzen Tekkal, HÁWAR.help
Sonja Birnbaum, Geschäftsführerin HelpAge Deutschland e.V.
Friedericke Sittler, Vorsitzende Journalistinnenbund e.V.
Claudia Rankers, Landesfrauenrat Rheinland-Pfalz e.V
Prof. Dr. Maria Wersig, Präsidentin Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb)
Medica mondiale e.V.
Monika von Palubicki, stellvertretende Bundesvorsitzende, Katholische Frauengemeinschaft
Deutschlands, Bundesverband e.V., kfd
Angelika Zacek, Vorstand Pro Quote Bühne
Margrét Rún, Vorstand ProquoteFilm
Edith Heitkämper, Vorsitzende ProQuote Medien
Prof. Dr. Gabriele Kaczmarczyk, ProQuote Medizin
Christiane von Rauch, Vorsitzende Pro Choice Deutschland e.V.
Dr. Renate Tewaag, Soroptimist International Deutchland
Sally Lisa Starken und Cordelia Röders-Arnold, Initiatorinnen von #stattblumen
Bärbel Jacob, für den Vorstand Vereinigung für Frauen im Management e. V. (fim)
Jasmin Arbabian-Vogel, Präsidentin Verband der Unternehmerinnen (VdU)
Sandra Becker, Vorstand webgrrls
Sascha Gabizon, Exekutivdirektorin Women Engage for a Common Future (WECF)
Women for Women International Deutschland gGmbH
Lucia Mathée, Vorsitzende Working Moms e.V.

Wittelsbacherring 9 – 53115 Bonn – Tel. 0228 4549340 – Fax 0228 45493429 – info@unwomen.de – www.unwomen.de

Zurück